Programm

News
Schlussstamm15.12.2016
Ein wahres Schlussfurioso prasselte über die prall gefüllte Kneip ein. Das Komitee krönte seine Semesterleistung und generierte die ausgelassene Stimmung, welche das Herbstsemester 2016 konstant begleitete. Abgeschlossen durch eine hervorragende Fuxenproduktion zogen die Studenten auf, um das Semester auch akademisch erfolgreich zu schliessen. Eines ist jedoch gewiss: Die Vorfreude aufs FS17 ist gewaltig - blöd, dass Semesterferien im Wege stehen!
Weihnachtskommers10.12.2016
Der Tag der Tage im Herbstsemester stand vor der Tür: Vielerorts wurde diesem Grossereignis bereits am Vorabend sehnlichst entgegengefiebert resp. -gefeiert. Wenig verwunderlich stieg der Wert des Konterbiers am Morgen des Kommerses und sorgte für einen noch-holprigeren Classico der Leeds-United-Unterverbindung auf dem heiligen Rasen im Seefeld. Der fortdauernde Überlebenskampf am Nachmittag überstand eine stattliche Zahl an Singstudenten, was ebenso vom Grünen Glas am Abend behauptet werden kann. Fazit: Es war ein einmaliger und singstudentisch würdiger Weihnachtskommers, bei dem der Eiserne Vorhang zwischen Aktivitas und Altherrenverband ein für alle Mal gefall sein soll!
Samichlausstamm08.12.2016
Trotz dezimierter Corona wurde wacker gechläuselt und Nüssli geknackt. Die Rute des Xen konnte aufgrund guten Benehmens und flüssigen Ablaufs eingepackt bleiben. Die Hauptprobe für den bevorstehenden Weihnachtskommers verklang stimmungsvoll!
Wahlsitzung01.12.2016
Auch das HS16 neigt sich irgendwann dem Ende zu; Voraussicht ist geboten. Folglich stand die Wahlsitzung für das Frühlingssemester 2017 auf dem Programm. Problemlos wurde der Präsident und seine Crew inkl. Ferien-X feierlich auserkoren. Krönend folgte sogar ein Aufnahmegesuch, was die anwesenden Alten Herren - unter ihnen das hohe Präsidium des AH-Verbandes - frohlocken liess.
Einladung der Heraldika28.11.2016
Eine kleine aber feine StGV-Delegation beglückte die gesprochene Einladung der Zürcher Schnösel, den Heraldikern. In ihrer Stube harrte man einem Vortrag sowie anschliessender Diskussionsrunde aus. Gesoffen wurde gemächlich, die Stafette gewannen vier Singstudenten gegen acht Heraldiker vollends eindeutig. Nach einem Tapetenwechsel in vertraute Gefilde (Kneip) löste sich der Knoten bei den Heraldikern, der Kummerbund platzte, die Saufkadenz erhöhte sich. Diese Stimmung hielt bis zur Morgendämmerung.

Foto-Album